Japan-Mini-Layout…die Japan-Pizza

Seit einigen Wochen werkele ich an meinem Japan-Mini-Layout herum. Japan-Mini-Was? Also von vorne: Naja, was macht man mit einem Haufen Resteholz, mit ein paar Schienen und einigen Modellbahn-Frustkäufen in Spur N aus dem Bereich „Wozu um alles in der Welt brauchst Du das denn nun schon wieder?“ – „Öhm…mal sehen….“

Irgendwann landete ich mal auf einer Homepage, die sogenannte Pizza-Layouts zum Thema hat. Das sind Modellbahnanlagen, die so groß (klein) sind, dass sie auf ne Pizzaschachtel passen können. Und schon wurde aus diesem „Öhm…mal sehen….“ die Idee, auch sowas zu machen. Nur konnte ich mich nicht entscheiden…Japan finde ich einfach genial, aber das Cable-Car, das in einem Anfall von *haben will!!!!* mal in einem meiner virtuellen Einkaufskörbe landete, war auch nicht zu verachten. Also beides? Ja. Doch. Das geht. Irgendwie. Als Wende-Layout. Die eine Seite wird Japan gewidmet, die Rückseite der Stadt des Flower-Power: San Francisco.  Dadd mache mer abba späääter. 🙂 Hier also erstmal zwei Pics, die irgendwann in der Rohbauphase entstanden.

00P1010002 (6)

Ein kleines Stück Japan in Spur N

 00P1010002 (2)

Achja: Ja, ich weiß, dass Modellbahn womöglich das langweiligste Hobby der Welt ist. So what?! Mich entspannts:-)

Kommentare sind geschlossen.