„Mein Gott…es ist voller Sterne…“

Na, Filmzitat erkannt? Mit diesem denkwürdigen Satz aus „2001 – A Space Odyssee“ könnte man auch den gestrigen Japanischunterricht betiteln. Wir erinnern uns: Infos über die japanische Kultur sind immer Bestandteil des Unterrichts und kommen am Ende der Sitzung. Ich nenne es den „kulturellen Rausschmeisser“. Schon einmal durfte sich unsere Gruppe an der Kunst des japanischen Papierfaltens – Origami – versuchen. Damals sollten wir uns einen Kranich falten….auch wenn bei den meisten eher eine alte Nebelkrähe oder ein Stück undefinierbar zusammengeschustertes Papier herauskam. Da wir aber wissen, dass selbst japanische Kindergartenkinder das alles beherrschen und wir nun schon fast Fortgeschrittene sind, ging es in die nächste Runde. Wir nehmen also zwei Stück Papier unterschiedlicher Farbe….

29092009(002)

…an denen wir ein bißchen rumfalten. Und immer darauf achten, dass…ach, egal…haben wir eh nur mit Hilfe unserer charmanten Lehrerin hinbekommen. Die beiden kunstvoll gefalteten mit Ach und Krach zusammengemurxten Papierdinger werden dann ineinander gelegt und miteinander verpackt und *tadaaaaaaa*…..

29092009(003)

…wir haben einen orginal Ninja-Wurfstern. Im Hintergrund sehen wir, dass es manchmal drei Hände braucht, um das Ding zusammenzusetzen. Dank meiner herausragenden Fähigkeiten war ich aber schneller fertig…und war der Erste, der das Ding wieder zerlegen durfte, weil es falsch zusammengesetzt war. Dann aber war der Wurfstern fertig. Jetzt nur noch kucken, wer den größten hat….

29092009(005)

…und sich drüber freuen. Dafür wurde ich Dritter im Wurfsterneweitwurf und gewann zwei japanische Karamellbonbons mit Salzgeschmack. Seeehr lecker! Achso: Der Eindruck, dass wir nur drei Personen sind, trügt. Der Eindruck, dass mein Wurfstern an dieser Stelle immer noch falsch zusammengesetzt war, trügt leider nicht.

Eine Antwort zu “„Mein Gott…es ist voller Sterne…“”

  1. fRESHdAX sagt:

    Wer ist denn im unteren Foto die lachende Wurst im Hintergrund? Ach das bin ja ich 🙂

    Viele Grüße mit meinem ersten Kommentar.