Legoland

Am Sonntag war in Frankfurt verkaufsoffener Sonntag. Eine schöne Gelegenheit, auch endlich mal das neue MyZeil unter die Lupe zu nehmen. Naja, ein Einkaufszentrum, sorry, eine Shopping Mall wie jede andere auch….Doch halt! Unten gibt es einen Lego-Shop! *wie ein Kind freu* Was mir außer den Massen von Star Wars-Spielsachen und den Häusern, Altersfreigabe 14plus (wobei ich mich frage, welcher 14-jährige mit Lego baut) am besten gefiel, was die olle Truhe mit den Legoklötzen zum Ausprobieren. Und nunja…das kommt dabei heraus, wenn sich ein angehender Stararchitekt und ein verspielter Werbefuzzi an einem Alternativprojekt zu MyZeil versuchen:

05102009

Toll, was?! 🙂

2 Antworten zu “Legoland”

  1. Peter sagt:

    Beim Rückweg aus dem Urlaub letzte Woche, habe ich einen Zwischenstop im Legoland Günzburg eingelegt. Dort sah es ähnlich aus. Allerdings konnte man die gebauten Gebäude doch recht eindeutig Venedig, Berlin oder Hamburg zuordnen.
    Und für MyZeil hätte ich den Vorschlag, aus den ganzen Legosteinen doch Sitzgelegenheiten zu bauen. Denn die fehlen dort nämlich, wenn man nicht gerade was essen möchte. Wobei ich sagen muss, das kulinarische Angebot auf der Gastroetage sieht recht verlockend aus. Vor allem den Schweizer Imbiss wollte ich mal testen.

  2. fRESHdAX sagt:

    @Peter: dann solltest du den Imbiss lieber schnell testen – so leer wie es dort immer ist, denke ich, dass es der erste Laden sein wird der seine Tore schließen muss.

    Ich find den Mexikaner in der Ecke recht interessant – hab mich aber auch noch nicht getraut dort was zu essen.

    Gruß,
    Matthias