Im Namen des Volkes

Derzeit besuche ich einen Lehrgang, bei dem es heute zum Bespaßungsprogramm gehörte, in Frankfurt das Landesarbeitsgericht zu besuchen und bei diversen Fällen das Ruder in letzter Minute durch ein mitreißendes Plädoyer herumzureißen einfach mal still und leise zuzuschauen. Spannend war es allemal: Last-Minute-Überraschungs-Zeugen (die die Klappe nicht halten konnten), bummelnde Verteidiger, dicke Taschen voller Akten…und die Erkenntnis, dass das Urteil eben nicht im Anschluss an die Sitzung gesprochen wird, sondern STUNDEN später. Zitat: „Rufen Sie mal so gegen 15 Uhr an.“ Und was, mein lieber Elch, bringst Du uns da mit? Ein unscharfes doofes Photo, auf dem man aber auch rein garnichts erkennen kann?

06112009Ja, hallo…! Wenn Du Klarheit willst, dann kuck nachmittags Richterin Babsi Salesch!

Kommentare sind geschlossen.