Endlich bin auch ich Telekom-Opfer

Man hört da ja immer von, dass es Leute gibt, die Ärger mit der Deutschen Telekom haben. Bislang konnte ich mich bei Schilderungen a la „Internetanschluss gestört“, „falscher Tarif abgebucht“ oder „Telekom hat versehentlich 10.000 Euro abgebucht“ gelangweilt zurücklehnen. Jetzt habe auch ich eine Story aus der Reihe „Wie fähig ist die Deutsche Telekom?“ anzubieten. Im Frühjahr lief mein Vertrag „Festnetz/Internet-Flat“ aus. Den wollte ich unbedingt zurückstufen, weil ich völlig überversorgt war. Kundenfreundlich, wie man in Deutschland ist, muss man rechtzeitig und monatelang vorher kündigen, was ich im Oktober 2009 auch getan habe. Sicher ist sicher. Und schon kam auch schnell die Antwort. Ja, man habe die Kündigung des alten Anschlusses erhalten und nehme zur Kenntnis, dass ich einen neuen Vertrag haben wolle, der nun nicht mehr 49,95 Euro, sondern nun 34,95 Euro kosten werde. Gut. Ja. Ist okay. Das wollte ich. Im April wurde umgestellt…ohne technische Probleme. Ohne Probleme bei der Umstellung der Rechnung. So haben wirs gerne. Denkste. Neulich kam Post. Von der Telekom. Man wollte mich offenbar nicht im Kreis zufriedener Kunden belassen, sondern auch meinem Leben endlich ein wenig „Rosa Terror“ geben. Tja….leider leider leider habe man mir im Oktober 2009 dummerweise den falschen Betrag genanntn. Denn der Preis für den von mir gewählten Call&Surf-Tarif habe man irrtümlicherweise mit 34,95 Euro angegeben (- was er jetzt nach aktueller Preisliste auch noch kostet). Tatsächlich aber sei der Tarif viel teurer. Nämlich 39,95 Euro. Und genau die werde man ab sofort auch einziehen. Aber die gute Nachricht sei immerhin die, dass man nicht nachfordern werde. Man sei ja kulant. Man stelle sich das also vor….man geht etwas kaufen und schließt einen schriftlichen Vertrag, in dem man die Preise festzurrt. Und nach einer gewissen Zeit sagt der Anbieter „Ups, ich hab mich geirrt. Ab jetzt wirds halt teuer.“ Das nennt man einseitige Preiserhöhung (und ermöglicht btw ein Sonderkündigungsrecht). Oder man nennt es einfach „Deutsche Telekom“. Die das sicherlich in der Absicht tut, das sonst so langweilige Leben mit ein wenig Aufregung und Ärger zu bereichern….

Eine Antwort zu “Endlich bin auch ich Telekom-Opfer”

  1. Vanessa sagt:

    Ich war mehrere Jahre Kunde bei der Telekom uns muss sagen: Mich wundert da gar nichts mehr. Ich bin gespannt, wie lange die ihre Kunden noch so schlecht behandeln, bis ihnen alle weggelaufen sind …