Archiv für November 2009

Der ganz andere Soundtrack zum Film

Montag, 30. November 2009

Zugegeben, es gibt Leute, bei denen ich das Gefühl habe, sie haben zuviel Zeit. Eine dieser Spezies begegnt einem immer mal wieder auf Youtube.  Das sind dann Fans oder Verrückte (die Trennlinie ist manchmal nicht so genau zu ziehen), die sich aus ihren Lieblingsfilmen ein paar Sequenzen zusammenschnippeln und dann DIE Musik drunterlegen, die ihrer Meinung nach viel besser passt. Gut, wems gefällt…Meistens ignoriere ich sowas. Bei dem folgenden Clip, den ich am Samstag durch Zufall entdeckte, fiel mir das schwer, denn zum einen mag ich den Film, zum anderen hab ich damit grade einen neuen Ohrwurm für mich entdeckt. Also enjoy Final Fantasy – The Advent Children featuring Sonata Arctica…..

Gut dass Grisu keine Grisa war…

Freitag, 27. November 2009

…denn hätte er….ich meine, SIE, ein Problem. Ich war am Mittwoch bei der Feuerwehr, um dort meinen Auffrischungslehrgang als Brandschutzhelfer zu absolvieren. Ja, sprach der kleine Elch, Du musst aber auch echt jeden Mist mitmachen….Aber gut, lassen wir das….Der Lehrgang macht echt Spaß, denn wann bekommt man schonmal Gelegenheit, ungestraft und ohne Folgekosten mit einem Feuerlöscher herumzuhantieren? Wie auch immer, so eine Feuerwache ist schon eindrucksvoll….allein der Geruch von geballter Technik…Wahnsinn! Bereitschaftsdienste, Abenteuer, das Gefühl, einen wirklich nützlichen Job zu tun. Hut ab! Und wie sieht der Alltag aus? 24-Stunden-Dienste zehren an den Nerven…und dem Magen, oder? Also lag die Frage eines Kollegen nahe, die schon für tumbes Gekichere sorgte. Noch stereotyper, wenn wohl auch unbeabsichtigt (ODER???!!!!), war die Antwort. Doch lest selbst:

„Wie ist das hier auf der Feuerwache mit dem Essen? Gibt es eine Frau, die für euch kocht?“ – „Nein, Frauen haben wir nur zum Putzen.“

Alle Jahre wieder…

Freitag, 27. November 2009

…die Frage „Was schenke ich zu Weihnachten….und zwar MIR SELBER?“ Irgendwie juckt mich derzeit DAS hier in den Fingern….schauen wir mal….

V – Die außerirdischen Besucher sind schon wieder da

Donnerstag, 26. November 2009

Mich freuts natürlich, dass das Feedback auf den geposteten Clip zur Neuauflage zu „V“ so gut war. Daher hier nochmals ein Trailer, der mir sogar noch besser gefällt:

Zauberhaft – Nachtrag –

Dienstag, 24. November 2009

Da ich gefragt wurde, warum der Zauber von neulich in JEDER Hinsicht überzeugen konnte, hier noch ein Bild seiner Darbietung … und ich äußere mich nun NICHT zu irgendwelchen Gesten *grins*

Upgrade_3_3_0028

Wer weß das schon?

Dienstag, 24. November 2009

Gestern war ich in einem Markt, in dem es Medien gibt. Den Namen nenne ich hier nicht und deren „Star“, der für die wirbt, mag ich auch nicht. Ich habe halt schnell DVD-Rohlinge gebraucht. Auf dem Weg zu den Rohlingen fiel mir eben schnell diese Beschriftung eines Herdes auf:

24112009(001)

„Ist der Herd in weß laggiert?“ – „Weß ich nüscht….“

Gefangen!

Dienstag, 24. November 2009

Am Wochenende war ich wieder bei Freunden im Südschwarzwald. Und was ein Glück, dass ich heute wieder schreiben kann, denn fast wäre ich auf ewig verschollen gegangen. Dort in dem weitläufigen Haus, das meine Freunde ihr Eigen nennen, gibt es eine Schwimmhalle (ja, man kann ruhig mal zeigen, dass es einem auch gut geht!). Bei dieser Schwimmhalle ist die Dusche, die ich morgens benutzt habe. Zum Duschen halt, zu was sonst? Und irgendwie isses bei mir die Macht der Gewohnheit, dass ich hinter mir die Tür abschließe. Ist eigentlich albern und in diesem Falle ganz besonders, denn das Gebäude ist recht weitläufig. Aber dazu später mehr. Nun habe ich nach dem Duschen gemerkt, dass sich Schlösser und die Luftfeuchtigkeit einer Schwimmhalle nur bedingt vertragen. Das Teil war so verrostet, dass das Schloss zwar zu-, aber nicht mehr auf ging. Was also tun? Rufen? Hört keiner. Wie gesagt: Großes Gebäude. Und ganz ehrlich: Es wäre mir auch gegen den persönlichen Stolz gegangen. Aussteigen aus dem Fenster und dann außen rum und an der Tür klingen? Wäre witzig gewesen. Funktioniert aber nicht. Die Fenster des Lichtschachtes sind vergittert. Nachdem ein SEK also die Tür aufbrach und mich mit einem Helikopter rettete Es blieb mir also nichts anderes übrig, als dank meines Gefühls für Technik, die ich in den Fingerspitzen habe,  so lange an dem Schloß herumzupfriemeln, bis das Ding dann doch endlich wieder aufging…gefühlte zwei Stunden und reale 15 Minuten später.  Dann war die Tür offen und an meinem Zeigefinger klaffte eine tiefe Fleischwunde war dann die Haut abgeschrubbelt. Aufgefallen war es auch keinem, dass ich so schnell nicht wiederkam. *schmoll*

Also: Don’t trust THIS Türschloss!!!!

23112009(001)

Pissed by password

Mittwoch, 18. November 2009

PCs finde ich eigentlich genial. Man kommt schnell an gesuchte Infos, macht Online-banking oder bestellt seinen Kram bei diversen Internethändlern. Aber….jetzt kommt die Einschränkung: Irgendwann kommt meist der Punkt, an dem man mehr oder minder freundlich aufgefordert wird: „Geben Sie Ihr Passwort ein“. Ich hasse das. Mit ein bißchen Glück kann man sich ja das eine oder andere Universalpasswort basteln. Dann gehts ja noch. Aber inzwischen findet sich clevere Software, die einen alle paar Wochen dazu auffordert, sich ein neues Passwort einfallen zu lassen. Liebe Programmierer: Das nervt! Auch der einfallsreichste Mensch kommt nämlich irgendwann an den Punkt, an dem einem so langsam die Ideen ausgehen und wo sich das Programm beharrlich weigert, das tolle neue Passwort umzusetzen. An diesem Punkt bin ich so langsam bei unserem supertollen nervigen ZeiterfassungsstundenaufKundenverteilungsprogramm angelangt: Nachdem ich wochenlang für unsere Kunden gearbeitet habe, wurde es Zeit, meine Stunden zu verteilen. Nur: Wie war doch gleich das Passwort? Apfel? Nein, hatte ich erst vor wenigen Wochen. Kaffee….trinke ich viel, also naheliegend. Aber nein. Birne….ach nee, warum sollte ich Birne als Passwort nehmen? Diverse Schokoriegelnamen erwiesen sich auch als Flop. Dann endlich das richtige Passwort. Doch die Erleichterung währte nur kurz, folgte doch alsbald die Aufforderung,  nun ein NEUES Passwort zu vergeben. Sichtlich genervt gab ich „depp“ ein. Abgelehnt. Zu kurz. Mindestens fünf Zeichen. „drecksack“. Abgelehnt. Es muss eine Zahl enthalten sein.  „drecksack1″. Abgelehnt. Mindestens ein Buchstabe muß ein Großbuchstabe sein. Ich werde wohl den Rest des Tages mit Rätseln über ein neues Passwort verbringen.

Wiedersehen mit Parker Lewis

Mittwoch, 18. November 2009

Endlich ist sie da! Meine Season 1-DVD-Box von „Parker Lewis can’t lose“ (Dt.: Parker Lewis – Der Coole von der Schule“, damals in den sehr frühen 90ern auf Pro7)! *freu* Endlich kann ich zumindest meine von alten VHS-Tapes auf DVD herübergerettete erste Season einmotten.  Ein erster Sneak in das Bonusmaterial allerdings war mehr als frustrierend. Die Darsteller von einst erzählen Episoden der Dreharbeiten. Weia…sind die alt geworden. Weia…halt…sind wir ALLE alt geworden? Dabei kommt es mir vor, als sei es erst gestern gewesen, dass wir jeder Episode entgegenfieberten…Also nochmal die Zeitmaschine angeworfen und ab zurück in die frühen 90er Jahre….*seufz*

Ach ja…bei Amazon findet sich eine Leserkritik, die bemängelt, dass das Bildformat lediglich 4:3 sei. An dieser Stelle sei mal erwähnt, dass Twixx früher Raider hieß.

V – Die außerirdischen Besucher kommen wieder

Dienstag, 17. November 2009

Kann sich noch jemand an „V – Die außerirdischen Besucher“ erinnern? Das war eine Sci-Fi-Serie aus den 80er Jahren, die in Deutschland auf Sat.1 lief. Da ja bereits Battlestar Galactica ein großartiges Revival erlebte und für mich zum Besten gehört, was mir Fernsehen bieten konnte, freue ich mich jetzt total auf die Wiedergeburt der Serie „V“. Hier ein kleiner Vorgeschmack: